öpnv-lab-image

 DB Regio Bus steigt als Partner ins ÖPNV-Lab ein!

Schon heute lenkt das ÖPNV-Lab die Mobilität von morgen. Als neuer, institutioneller Partner unterstützt nun auch DB Regio Bus – und sorgt für starke Impulse bei der Entwicklung von Mobilitätskonzepten.

Innovation entsteht immer dort, wo Menschen mit Ideen zusammenkommen, um gemeinsam an der Zukunft zu arbeiten. Im ÖPNV-Lab werden genau für solche Ideen Freiräume geschaffen. Interdisziplinär finden Mobilitätsdienstleister, Verkehrsverbünde, Start-ups, Hochschulen und Expert:innen aus Wissenschaft und Wirtschaft die Infrastruktur vor, die einen echten Think-Tank ausmacht. Physisch als Kreativbüro in Frankfurt am Main, darüber hinaus als Plattform: Wer im ÖPNV-Lab wirkt, gestaltet das Morgen der Mobilität aktiv mit! Das ÖPNV-Lab ist aber noch ganz viel mehr: Es dient als Versuchs- und Projektraum, als Treffpunkt und Info-Hub für die Branche und eröffnet neue Perspektiven, wenn es um das Voneinander-Lernen geht. Außerdem bietet es passende Veranstaltungs- und Workshop-Formate an, die vor Ort, hybrid oder digital zum Mitmachen einladen.

Auf den rund 270 Quadratmetern des ÖPNV-Labs treffen sich regelmäßig Expert:innen und nutzen den Raum zum gegenseitigen Austausch. Gemeinsam werden Projekte und Themen wie "Innovative Fahrzeuge", "Autonomes Fahren", "Mobility as a Service", aber auch aktuelle Trends, die die Projekte maßgeblich beeinflussen, besprochen.
Mit DB Regio Bus steigt ein weiterer institutioneller Partner in das breit aufgestellte Expert:innen-Netzwerk ein. Als Ideengeber und Innovationsentwickler arbeitet DB Regio Bus mit Gründungsmitgliedern wie dem RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) und der HOLM GmbH (House of Logistics and Mobility) zukünftig an der strategischen Ausrichtung des ÖPNV-Labs. Der größte Anbieter im deutschen Busverkehr agiert so als wichtige Verstärkung des Teams – und als echte Bereicherung der Kollaboration!

Der erste inhaltliche Fokus der DB Regio Bus liegt in der Mobilität im ländlichen Raum – denn: Als entscheidender Dienstleister hat DB Regio Bus den kürzesten Weg zu den Kund:innen außerhalb der Ballungsräume und kann Einblick in das tägliche, operative Geschäft geben. Ziel ist die weitere Optimierung der Prozesse – nicht zuletzt auch mit Blick auf die Klimawende.

So sieht auch DB Regio Bus Vorstand Frank Klingenhöfer die Vorteile einer gemeinschaftlichen Entwicklung alternativer Beförderungskonzepte, um einen Beitrag zur Mobilitätswende zu leisten: „DB Regio ist der größte Anbieter im deutschen Busverkehr. Mit unseren Angeboten stellen wir eine verkehrsträgerübergreifende Mobilität in Stadt und Land sicher und verbinden Ballungsräume mit der Fläche.”

Mehr zur Partnerschaft von DB Regio Bus und dem ÖPNV-Lab erfahren Sie hier:

https://www.dbregio.de/innovationen/oepnv-lab