Ideenzug kommt im Doppelpack

Lust auf Zukunft? Am 21. Juli präsentiert DB Regio den neuen IdeenzugCity sowie weitere Module für den IdeenzugRegio.

Bei der Entwicklung innovativer Fahrgasträume im Bahnverkehr geht DB Regio den nächsten Schritt. Der „IdeenzugRegio“ als Impulsgeber für den Regionalverkehr der Zukunft erhält weitere Module und mit dem neuen „IdeenzugCity“ ein Pendant für den Metropolenverkehr. Am 21. Juli präsentiert das Team der Ideenzug-Innovationsplattform die lebensgroßen Mockups in den Rheingau-Studios in Geisenheim. 

Wie verändert sich die Welt in den kommenden Jahrzehnten? Von dieser Frage ist das Ideenzug-Team ausgegangen. Klar ist: Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Mobilität hat die Schiene entscheidende Bedeutung. DB Regio und die Bahn-Branche werden in den nächsten Jahren eine Milliarde zusätzliche Fahrgäste in den Zügen des Nahverkehrs befördern. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, sind innovative Lösungen notwendig. Der Schienenverkehr muss attraktiver werden und ästhetisch sowie funktional an die Bedürfnisse und Lebensstile der Fahrgäste anknüpfen. Eine weitere Herausforderung besteht im Wachstum der Metropolen als einem Megatrend unserer Zeit. Die dichtbesiedelten Ballungsräume müssen in sich erschlossen und an das Umland angeschlossen werden, nämlich so, dass der Umstieg vom Individualverkehr auf den ÖPNV leicht fällt. 

Um das Standbein einer neuen Mobilität zu werden, muss der Nahverkehr die Fahrgäste überzeugen. „Das bedeutet auch, auf neue Erwartungen einzugehen“, sagt Dr. Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender DB Regio. „Individualität ist ein zentrales Bedürfnis unserer Zeit. Die Pluralisierung der Lebensstile, die damit einhergeht, braucht ein Pendant in unseren Zügen.“ Der neue IdeenzugCity und der weiterentwickelte IdeenzugRegio zeigen Lösungen auf, sollen Anregungen geben und der Branche neue Chancen eröffnen. 

Den IdeenzugCity hat DB Regio völlig neu entwickelt. Bei der Gestaltung der zwölf Module des lebensgroßen Mockups hat das Ideenzug-Team besonderen Wert auf eine intelligente Kombination von Kapazität und Flexibilität in der Nutzung der Fahrgasträume gelegt. Darüber hinaus wurden auch fürden IdeenzugRegio weitere Module entwickelt, die sich den Themen Fahrradmitnahme und Hygiene widmen. 

Die Premiere findet am 21. Juli zwischen 13 Uhr und 16 Uhr als virtuelles Event statt. Die Kamera begleitet den Rundgang durch die Mockups, die Entwicklerinnen und Entwickler erläutern ihre Vorschläge, die online teilnehmenden Gäste können im Chat Fragen stellen. Inspirierende Gesprächspartner kommen bei einer Talkrunde zum Thema „Mobilität der Zukunft“ zu Wort. In den Rheingau-Studios talkt Moderatorin Sandrina Mahlberg mit dem Influencer und EU-Jugendbotschafter Ali Mahlodji, der Gründerin des Vereins „Wege aus der Einsamkeit“ Dagmar Hirche, Michael Trautmann als Podcaster zum Thema „New Work“ sowie der Architektin und Stadtentwicklerin Sonja Berthold. Das Resümee des Tages ziehen DB Regio-Vorstandsvorsitzender Dr. Jörg Sandvoß und Produktionsvorstand Oliver Terhaag. Danach besteht die Möglichkeit, die Mockups auf eigene Faust virtuell zu erkunden oder sich offenen Themen- und Diskussionsrunden anzuschließen.


Beim Live-Event am 21. Juli kann jeder online dabei sein. Mitzubringen sind Lust auf Zukunft, Neugier auf kreative Ideen und Freude am Austausch – wir wünschen viel Spaß dabei!

Hier geht’s zur Registrierung.